• John Deere Greenstar 3 2630 Isobus Terminal Display

John Deere GreenStar 2630 (GS3)

Gesamtzufriedenheit
Benutzerfreundlichkeit
Qualität
Ø Durchschnittlich
Zum Hersteller / Anbieter
Vergleichen

Beschreibung

Das John Deere Greenstar 2630 Display ist auch bekannt unter dem Namen “Greenstar 3” Terminal (GS3). Das Greenstar 3 Terminal bietet die vollen Funktionen für den Einsatz als Isobus Terminal. Es kann für ein vollwertiges Lenksystem, also Lenkhilfe und für Section Control verwendet werden. Auch die Dokumentation kann direkt am 2630 Terminal erledigt werden. Mit zusätzlichen Hardwarekomponenten und teilweise kostenpflichtigen Freischaltungen können Sie die Funktionen erweitern. Über die Genauigkeitsstufen SF1, SF2, RTK und Mobile RTK bis hin zum automatischen Wenden und Einschalten der Maschinen am Vorgewende kann das Terminal stufenweise erweitert werden. Die Freischaltung iTecPro bietet Vollautomatisches Wenden am Vorgewende um die Faktoren Zeit, Kosten und Boden so wenig wie möglich zu belasten. Das John Deere Greenstar 2630 Display unterstützt die Verwendung von Kameras, Ertragskartierung, Applikationskarten und viele weitere Extras.

Videos (englisch / weitere Sprachen)

Play
Play
Play
Play
Play
Play
Play
Play
Play
Play
Play
previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Zusätzliche Information

Hersteller / Anbieter

Verwendungszwecke

, , , ,

Lenksystem

,

Manuelle Spurführung / Parallelfahrhilfe

✔  Serie

Displaygröße

Touchscreen

Dämmerungssensor

Einstellung Helligkeit

,

Displaytasten

❑  Nur in John Deere Maschinen

Anschlüsse für Kameras

✔ 2x Anschluss für externe Kamera serienmäßig, bis zu 3 möglich

Schnittstellen

✔  2x USB 2.0, für Updates, für Sicherungen und Übertragung von Daten und Einstellungen, ❑  Drahtlose Datenübertragung vorbereitet

Displayanzeige personalisierbar

Updates

Erweiterungen per Freischaltungen

✔  Erweiterungen (Upgrade) per Codeeingabe

Dokumentation

✔  Dokumentation möglich

Telematik (Display Fernzugriff)

✔  Freischaltung möglich: JDLink Access und JDLink Connect (synchronisiert über Portal MyJohnDeere.com, ermöglicht vom Büro aus online das Einsehen und Ändern von Maschinendaten), ❑  Ferndiagnose und der Zugriff auf Maschineneinstellungen bzw. Leistungsdaten setzen einen CAN-Bus an der John Deere Maschine voraus, ServiceADVISOR Remote (Gerät kommuniziert mit Werkstatt)

Abgleich von Daten mit anderen Displays

✔  Abgleich per USB-Stick möglich, auch Leitlinien können übertragen werden

Datenübertragung über Shape-Format (Applikationskarte)

N-Sensor Kompatibilität (für N-Düngung)

✔  Kompatibel (Formate?)

Kartierung

,

Section Control (Automatische Teilbreitenschaltung)

Teilflächenspezifische Bewirtschaftung

✔  Freischaltung möglich

Automatisches Wenden am Vorgewende

✔  Freischaltung möglich (iTEC Pro)

Anbaugeräteerkennung

✔  Freischaltung möglich (nach Gerätewechsel werden zuletzt verwendete Maschineneinstellungen automatisch geladen)

GPS Signale

GLONASS, GPS, SBAS (EGNOS), SF1, SF2, SF3, RTK, Mobile RTK

Nötig für SF1

Empfänger z.B. Starfire 3000 oder 6000, Kabelbaum, Signal kostenfrei

Nötig für SF2

Empfänger z.B Starfire 3000 oder 6000, Kabelbaum, Freischaltung SF2, Signal kostenpflichtig

Nötig für SF3

Empfänger z.B. Starfire 3000 oder 6000, Kabelbaum, Signal kostenpflichtig

Nötig für RTK

Empfänger z.B. Starfire 3000 oder 6000, Kabelbaum, SF2-Freischaltung, RTK-Freischaltung, RTK-Bodenstation oder Nutzungslizenz

Nötig für Mobile RTK

Empfänger z.B. Starfire 3000 oder 6000, Kabelbaum, SF2-Freischaltung, RTK-Freischaltung, Modem für Internetverbindung, SIM-Karte mit Datentarif (ggf. spezieller Tarif für Mobile RTK)

Verfügbares Zusatzzubehör

Kameras, GreenStar Rate Controller (Adapter um automatische Teilbreitenschaltung und Ausbringmengensteuerung auch für Geräte ohne Isobus zu ermöglichen)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „John Deere GreenStar 2630 (GS3)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Support & Diskussion


Andreas | Support-Farm
Support
11 months 29 days ago

Ein Softwareupdate lohnt sich!
Gestern haben wir mit der Aussaat vom Winterweizen begonnen. Dabei hat das kostenfreie SF1 Signal nicht die gewohnte Genauigkeit erreicht. Ständig hat sich die Leitlinie um 5-15 cm verschoben, so dass ich immer wieder händisch nachregulieren musste.

Nach dem Softwareupdate von 3.34.1345 auf 3.36.1073, mit dem auch gleich der Starfire 3000 Empfänger von 2.32B auf 2.32H aktualisiert wurde, passt die Spurführung wieder wie gewohnt.

Das Update wollte ich schon vor einiger Zeit ausführen (auf https://www.deere.de/de/stellar-support/ gibt es das zum Download), doch das GS Live Update Programm, welches die richtige Version herunter lädt und auf einen USB-Stick speichert zeigte an, dass ich bereits die neuste Version auf dem Terminal habe (dem war aber nicht so).
Nachdem ich das GSLive Update Programm erneut heruntergeladen und installiert habe, stellte sich heraus, dass dieses Programm veraltet war. Mit der neuen Version des GS Live Update Programm konnte ich nun das neuste Update herunterladen und installieren.

Weil jetzt das Lenken wieder von alleine läuft, konnte ich Euch gleich in Echtzeit informieren, falls Ihr das selbe Problem habt.

Guest
Michael
2 years 22 days ago

Hallo zusammen. Habe grad das neuste Update auf das 2630 Display installiert. Bei der Version 3.30.1232 bzw. 2.20 M hat die Korrekturfrequenz 1545,8850 ohne den Haken “Vorgabe” gut funktioniert. Die Frequenz habe ich in der Vergangenheit öfter ändern müssen um eine gute Empfangsqualität zu erreichen. Muss ich da was bei der neuen Version 3.34.1345 bzw. 2.31 B verändern?
Wäre gut wenn mir wer weiterhelfen könnte.

Support
2 years 21 days ago

Hallo Michael,

Die Frage ist durchaus berechtigt. Frühere Versionen kamen mit einer Frequenzumstellung nicht zurecht, so dass es zu Signalabbrüchen kam und dem Starfire Empfänger nur noch das EGNOS Signal zuverlässig zur Verfügung stand.
Damals wurde empfohlen die Frequenz 1454,8850 manuell einzugeben.
Die aktuelle Version des Starfire Empfängers 2.31 B braucht die manuelle Korrekturfrequenz derzeit nicht mehr, obwohl der Empfänger mit der manuellen Frequenz weiterhin funktionieren müsste.
Du kannst also den Haken bei Vorgabe setzen. Das Feld wird grau und der Empfänger arbeitet selbstständig. Die Frequenz musst du nicht löschen, der GPS-Empfänger beachtet dann den eingegebenen Wert nicht mehr.

Viele Grüße
Andreas

 

Das könnte dir auch gefallen …